Was geht Folsom 2020 in Berlin? (UPDATE)

Aktualisiert: Sept 1

Corona hat das Festival- und Event-Geschehen fest im Griff und so ist weithin bekannt, dass dieses Jahr zur Folsom 2020 in Berlin es kein Straßenfest und keine großen offiziellen Partys geben wird. Stattdessen wird die Folsom online stattfinden und einen Livestream Marathon hinlegen, wo sich die verschiedenen Gruppierungen präsentieren können. Trotzdem haben ein Großteil der Touristen bereits letztes Jahr Hotels und Flugtickets gekauft und die Stadt wird zwar wesentlich leerer als erwartet sein, aber immer noch werden viele Touristen und Feierwütige auf der Suche nach Events und Veranstaltungen sein.


In diesem Artikel will ich Euch über die aktuelle Situation aufklären und sagen was geht.

  1. Wie ist die Situation in Berlin?

  2. Was darf derzeit in Berlin erfolgen und auf was sollte ich achten?

  3. Was geht in Berlin?

  4. Welche Bars und Clubs haben offen?

  5. Welche Alternativen habe ich?


Die Situation in Berlin


WARNHINWEIS: Die Corona-Fallzahlen sind in Berlin zwar nicht so sehr steigend wie in anderen Teilen von Deutschland, alle Corona-Ampeln sind auf grün und auch die Intensivbetten-Situation ist noch im grünen Bereich. Grundsätzlich ist Berlin somit gut aufgestellt. ABER wir wissen alle, dass sich dies täglich ändern kann und die Spätfolgen und fatalen Verläufe sind bereits im Einzelfall höchst kritisch. Grundsätzlich muss daher jeder sich dies sehr gut selbst überlegen, ob er das Risiko eingeht und wie er dies einschätzt. Der Artikel soll auf keinen Fall jemanden dazu ermutigen das Risiko zu unterschätzen.


Auch wenn, bzw. gerade weil, Berlin zum Folsom Termin vor Ort wohl ziemlich voll sein wird, ist es wichtig, dass sich alle an die Corona Regeln halten. Hierbei sind auch verschärfte Kontrollen zu erwarten, da Berlin 200 zusätzliche Mitarbeiter hierfür abgestellt hat, um dies zu kontrollieren und um Bußgelder zu verhängen. Die Bußgelder richten sich hierbei direkt an die Gäste, da diese selbst für die Einhaltung verantwortlich sind.


Jeder an einem Tisch sollte beispielsweise darauf achten, dass sich keine 7. Person dazu setzt (es gilt bereits, wenn jemand vom Nachbartisch den Stuhl einfach umdreht), da dann jeder am Tisch die Strafe bekommen würde. Die Wirte sind dazu angehalten bei Verstößen die betroffenen zu ermahnen und des Ladens zu verweisen.





Aber was sind nun die Regeln?

Zunächst Mal kann und darf ich euch hier keine Rechtsberatung geben und wie es später überprüft und ausgelebt wird, ist sehr unterschiedlich und individuell. Man hat kaum eine klare Ansage, was alles bis ins Kleinste erlaubt und was nicht erlaubt ist. Einige einfache Prinzipien, möchte ich euch hier aber mitgeben, so dass ihr zumindest nichts grundsätzlich falsch macht und davon auch schon mal gehört habt.


Grundlegend gilt:

“§ 1 (1) Jede Person ist angehalten, die physisch sozialen Kontakte zu anderen Menschen möglichst gering zu halten.”

Es gilt allgemein A-H-A, bedeutet Abstand (1,5 m zu anderen) halten, Hygiene (neben Händewaschen & Desinfizieren, richtig Husten, usw. Gibt es spezifische Hygienekonzepte, die jeder Veranstalter und Ort bereit zu stellen hat) achten und Alltags-masken tragen (Mund und Nase muss bedeckt sein), wo erforderlich. Dies gilt grundsätzlich ÜBERALL, auch im PRIVATEN Umfeld und AUCH Outdoor.


Ausnahmen zur Abstandsregelung gibt es in Bereichen mit besonderen Anforderungen, wie dem ÖPNV, Bars oder Swinger-Clubs. Meistens wird hier auf eine Mund-Nasen-Bedeckung (kurz MNB), besondere Laufwege oder ähnliches gesetzt. In Bars dürfen derzeit maximal 6 Personen ohne MNB an einem Tisch sein. Prinzipiell muss bei Events in geschlossenen Räumen die Anschrift und einige weitere persönliche Daten hinterlegt werden, die ausschließlich zur Nachverfolgung von Corona-Fällen genutzt werden dürfen. Darkrooms sind geschlossen sind.


ACHTUNG: Hierbei handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung. Über die Richtigkeit wird KEINE Haftung übernommen. Ihr könnt alle Regeln und die gesamte Verordnung hier finden: https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/ Außerdem gelten zusätzlich noch die Branchen und Venue spezifischen Hygienekonzepte. Informiert euch am besten im Vorfeld beim Veranstalter.


UPDATE: Die am 1. September erschienene neue Verordnung des Berliner Senats verpflichtet auch im Outdoor Bereich Kontaktdaten aufzunehmen, diese korrekt anzugeben und bei Versammlungen von über 100 Leuten eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Letzteres wird somit auch für Ansammlungen im Schöneberg-Kiez und vor den Bars gelten.



Was geht in Berlin?

Zunächst mal nichts offizielles zu Folsom. Dies ist leider in diesen Zeite nicht machbar. Dennoch gibt es Veranstalter und Locations, die offen haben. Normalerweise machen wir zur Folsom unsere Play Night und wir haben uns hier auch schon sehr drauf gefreut, mit passendem Corona Konzept, welches sowohl Spaß, als auch Sicherheit bietet. Nach langem Überlegen und einem erneuten Anstieg an Fallzahlen, haben wir uns entschieden zu Folsom geschlossen zu bleiben, da wir das Spielverhalten unserer Gäste nicht so stark einschränken wollen, dass es Corona-konform passen würde. Dies wäre keine gay-BDSM.club Veranstaltung gewesen mit tollen Gesprächen, sozialem Austausch und vielen spannenden Leuten und gemeinsamen Spiel. Wir wollten hier nicht reduzierten Spaß bei immer noch bestehendem Restrisiko bieten. Das wäre keine gay-BDSM.club Play Night geworden, sondern ein schlechter Kompromiss. Daher haben wir uns für Outdoor Events und Workshops, so wie einige Beiträge im Livestream und bei anderen weniger intimen Events entschieden.


Aber was kann man noch erwarten?


Do. 10.09. und Fr. 11.09. - Bondage Beginners, Intermediate & Suspension Class

Nutze die Zeit um gemeinsam und in Ruhe mit deinem Partner Bondage zu lernen. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder ob du gerne das Hängebondage lernen willst. Der gay-BDSM.club bietet dir die Möglichkeit deine Skills im Bondage zu erweitern. Achtung, nur wenig Plätze verfügbar


Fr. 11.09 bis So. 13.09. - History of Sex City Tour

Wieso nicht mal eine Stadttour durch Berlin’s History of Sex? Jeff gibt hier spannende Einblicke in die History der queeren Bewegungen und des Sexualverhaltens der Großstädter im Verlaufe des letzten Jahrhunderts.


Sa. 12.09. - Show & Tie

Am Samstag leben wir kink auf der Straße, Corona-konform und straßentauglich. Wir werden in Schöneberg von 14-16 Uhr öffentlich fesseln. Mitmachen kann jeder, der ein Seil hat und einen passenden Partner. Trauben dürfen sich jedoch nicht bilden, weshalb wir den Ort regelmäßig wechseln werden. Besser ist es, wenn viele an vielen Orten fesseln und natürlich auch mit dem Fetisch auf die Straßen gehen. Info-Telegram-Gruppe unter:

https://t.me/joinchat/KCxXGRiRWrE8brRUimom3w


Sa. 12.09. und So. 13.09. - Folsom Live Stream

Natürlich kann jeder zunächst mal den Livestream schauen um ein bisschen das Folsom Feeling zu bekommen. Auch ich werden im Livestream mit einigen Bondage Shows und Auftritten zu sehen sein.


Mi. 09.09. bis So. 13.09. - Fetisch Dinner & Specials

Wieso nicht ein gemütliches Abendessen in Fetisch und Leder? Dann schau beim Leather und Fetisch Dinner vorbei. Sind hier die Plätze bereits voll, dann empfehlen wir das Fetisch Social.


So. 13.09. - Kinky Tea Time im Park

Am Sonntag 13.09. ist Tea Time im Park von der Teegesellschaft und wir können unseren Fetisch bei einem Picknick mit Shows und Entertainment präsentieren. Teilnehmen kann man über die Telegram Gruppe der Teegesellschaft. Link in Eventbeschreibung.


Sa. 12.09. und So. 13.09. - Pride Art Unbound

Kunst ist schon immer ein wichtiges Element der Folsom gewesen und Pride Art bietet mit dem Thema UNBOUND eine Vernissag zum Thema Fetisch und Kink. Es gibt ein Outdoor Social Bereich und Indoor nur begrenzter Teilnehmerzahl.


Die Liste ist nicht abschließend. Mehr Termine findet ihr auch unter: https://www.siegessaeule.de/termine/


Ich denke, dass es hier einige Angebote gibt, wo man durchaus eine schöne Zeit haben kann, und zwar Corona Konform und mit sozialem Abstand.






Welche weiteren Räume haben wir?

Zunächst mal dürfen Clubs NICHT offen haben, es sei denn sie haben einen Outdoor Bereich. Das Connection und viele andere werden daher nicht zur Verfügung stehen.


Die Bars in Schöneberg haben zwar geöffnet und stehen mit individuellen Hygienekonzepten zur Verfügung, aber sind die Darkrooms geschlossen und bei einigen gibt es auch nur Take Away. Es ist auch stark zu erwarten, dass die Corona-Regeln ignoriert werden und es wird wahrscheinlich jede Menge Strafen geben…


Das Lab.oratory hatte bereits in der Vergangenheit Outdoorevents gemacht. Derzeit ist aber keine Ankündigung auf der Webseite (http://www.lab-oratory.de/dates/) zu finden und wie das Wetter wird ist auch noch nicht wirklich klar. In jedem Fall wird es hier eine starke Teilnehmerbeschränkung geben und die events werden wohl früher anfangen und aufhören, als man dies normalerweise erwarten würde.


Den Bösen Buben scheinen nichts anzubieten. Vielmehr ist es wohl fraglich, ob sie überhaupt noch aufmachen oder ob sie bereits insolvent sind. Die letzte Info von deren Webseite ist bereits mehrere Monate alt und da wird dringend um Spenden gebeten.


Das 2nd Face bietet derzeit ausschließlich die Möglichkeit sich dort einen Raum zu mieten. Bei den genialen Spielmöglichkeiten auf jeden Fall eine Überlegung wert!


Das Club Culture Houze bietet spezielles Folsom Programm mit Separees, die man zum Spielen mieten kann. Dabei gibt es einmal “Folsom Fisten” und ein mal “Folsom Special”. Ein Zeitfenster ist jeweils anzugeben.


Der Quälgeist bietet zur Folsom verschiedene Play Nächte an. Natürlich auch hier mit besonderen Corona vorgaben. Es ist zu erwarten, dass es sehr voll wird, weshalb eine Voranmeldung sicher zu empfehlen ist.


Das SinBerlin wird keine spezielle Folsom Events anbieten. Die Liste ist nicht abschließend.



Fazit

Man kann es leider nicht schönreden, aber Folsom in Corona Zeiten ist einfach nicht das gleiche. Das, was Geboten wird ist leider nicht so wie wir es gewohnt sind und auch wenn sich die ganzen Veranstalter und Locations bemühen passende Angebote bereitzustellen, so sollten wir unsere Erwartungen nicht zu hoch halten. Unter den schweren Bedingungen sind aber viele tolle und auch ganz neue Angebote entstanden, wie man Folsom Corona-konform feiern kann. Es macht auf jeden Fall Sinn dieses Jahr etwas umzudenken und auch kleinere Läden sollten besucht werden. Diese sind zwar nicht unbedingt leerer, aber kämpfen viele hier gerade ums Überleben und brauchen unsere Unterstützung, damit wir auch im nächsten Jahr wieder eine vielfältige Folsom mit einem breiten Spektrum an Angeboten erwarten dürfen.



294 Ansichten

Office: Mollstr. 2, 10178 Berlin, Germany - Europa

Events: siehe Eventbeschreibung / read event description

E-Mail: info@gay-BDSM.club

Finde uns auch auf:

Planet Romeo

Facebook

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon