Darklands Antwerpen - Ein Erlebnisbericht

Darklands ist eines der größten Fetisch Events in Europa mit einem bunten Angebot an

Am Freitag ging es dann los. Mit einigen Freunden teilte ich mir ein AirBnB Zimmer und wir waren ein tolles Team, das mega Laune gemacht hatte.


Die Boot Cruize am Freitag war eher ein Reinfall. Nicht nur dass es durchgängig geregnet hat, sondern auch war sie relativ leer und die Aussicht naja, sie umfasst die Öl und Bier Raffinerie in Antwerpen. Eine Werksführung wäre wohl nicht spannender gewesen. Dafür hatte man aber die Gelegenheit viele der Titelträger und Anwärter für die neuen Titel kennen zu lernen und sich ein wenig mit diesen Auszutauschen. Dies galt sowohl für die Superhelden und Puppys, wie auch Leder, Gummi und die Steife Schwärzer. Diese hatten dann gleich vor Ort auch den ersten Wettbewerb.


Mit einiger Verspätung und einem ganz schönen Chaos bei der Jacke Ausgabe sind wir dann wieder in den Hafen eingelaufen und ich war dann etwas im Zeitdruck um meinen Freunden bei unserer kleinen Pre-Drinking Veranstaltung zu helfen. Mit Freunden aus ganz Deutschland und Europa hatten wir uns hier auf das spätere Event vorbereitet.* Es gab jede Menge zu Essen und Trinken. Als besonderes Highlight hatten wir ein mobiles, aber sehr massives und stabiles Andreaskreuz dabei, wo nach kürzester Zeit die ersten Jungs dran gefesselt waren. Das Besondere hierbei war außerdem, dass man es mit einer Kurbel in sich kippen konnte und somit auch als Bock verwenden konnte. Außerdem hingen schnell dann auch die ersten Jungs unter der Decke und die Peitschen flogen durch die Luft… Normal eben, aber auf jeden Fall viel mehr Spaß, als auf dem Boot ;)



* Da die Preise auf der Darklands leider extrem teuer sind macht es absolut Sinn, vorher ordentlich vorzutrinken! Das System hier ist, dass man sich Chips kauft, wobei einer zwischen 3,33 € und 4 € kostet. Ein kleines Bier oder eine kleine Cola (jeweils 0,2l oder kleiner) gibt es für einen Chip, also zwischen 3,33 € und 4 €. Oder mit Käse überbackene Nudeln oder ein Hotdog für 10-12 €. Obwohl wir jeweils ordentlich vorbereitet waren hatten wir dennoch über 60 € noch zusätzlich für Getränke ausgegeben.


Auf Darklands selber ist es dann so, dass man sich dort zunächst mal einen Spind besorgt um sich umzuziehen. Hier sind sie wirklich super ausgestattet und es gibt ein eigenes riesiges Zelt zum umziehen hierfür!!! Dennoch sind die Spinde manchmal etwas klein und man hat Probleme alles reinzubekommen. Das Freitag abend event war nice. Viele bekannte Gesichter und gute Musik. Darklands hat hierbei zwei Tanzflächen mit Bühnen. Außerdem riesige Darkroom bereiche, die locker das gleiche bis doppelte der Tanzfläche nochmals anbieten. Dabei gab es Darkrooms mit Slings, Spiegeln, Bänken, ein paar Fetisch Möbeln an der ein oder anderen Stelle und auf jeden Fall super verwinkelt und verspielt. Obwohl ich selber nun nicht so der Darkroom Fan bin, muss ich sagen, dass man hier auf jeden Fall jede Menge geboten bekommt und Spaß haben kann. Auch die beiden Bühnen haben sich definitiv sehen lassen können und man hat ein tolles Aufgebot bekommen. Auch die Toiletten waren in einem Top zustand und man konnte relativ schnell eine freie Kabine erhalten. Dies lag sicher auch an den Kontrollen vor den Toiletten.


Nachdem ich am Samstag arbeiten musste, wurde es Freitag abend dann nicht all zu spät für mich. Bereits ab 12:00 Uhr begannen die Proben für die Bühnenshow zu MrSuperheroFetish, wo ich als Bösewicht Spiderman die Kopfhörer raubte (ich mag ja die Bösewicht Rolle ;). Ein paar Stunden später war ich dann Jurymitglied mit dabei und konnte die 5 Kandidaten bewerten. Es war eine mega Show und die Organisatoren haben sich wirklich ins Zeug gelegt und mit viel Kreativität, eine ordentlichen Portion Wahnsinn und mega guter Laune die Kandidaten vor Herausforderungen gestellt, an denen sie ihre “Superkräfte” beweisen konnten. Es waren tolle Kandidaten und die Entscheidung war schwer, aber es wurde ein toller Kandidat, Spider Vers, gefunden. Dieser war bereits als Puppy und Sänger in der Fetisch-Welt bekannt und ist auch in der Furry und anderen Fetisch-Welten unterwegs. Somit ein sehr spannender und vielfältiger Kandidat, der nicht nur dem SuperheroFetisch, sondern auch der Vernetzung von diesem mit anderen jungen Fetischen gut tun wird. Somit geht er in eine ähnliche Richtung, wie wir mit unserer SMash! Party und hoffen, dass sich auch weitere Fetisch Freunde von CosPlay, Puppys, Superhero und mehr in Deutschland wieder regelmäßig zusammenfinden werden.





Natürlich war der Tag für mich erstmal relativ anstrengend (vor allem war die Nacht ja doch kürzer, als gedacht….) und ich war dann froh zuhause mich mal etwas auszuruhen. Lange ging dies aber nicht, da wir dann ja auch bald schon wieder mit dem Predrinking für das Abendevent begonnen haben. Der zweite Abend auf den Darklands war dann nicht weniger lustig, als der erste und wir hatten natürlich jede Menge Spaß.


Am Sonntag war ich dann natürlich erstmal ziemlich CO und eigentlich war geplant, dass wir dann auch bald nach Hause fahren. Nachdem ich aber noch keinen tag auf der Messe verbracht hatte und außerdem die Puppy Europe Wahl nun leider doch nicht online funktionierte, sind wir dann kurzerhand doch noch auf die Messe und sind erst später Heim gefahren. Leider haben unsere Stimmen doch nicht den entscheidenden Unterschied gemacht und Thaly hatte es leider nicht geschafft. Für uns ist er immer noch der Beste und alle Kandidaten haben klasse Arbeit geleistet. Wir gratulieren Trumpet zum Puppy Europe Titel und wünschen ihm viel Erfolg bei der Arbeit!



115 Ansichten

Office: Mollstr. 2, 10178 Berlin, Germany - Europa

Events: siehe Eventbeschreibung / read event description

E-Mail: info@gay-BDSM.club

Finde uns auch auf:

Planet Romeo

Facebook

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon