Sa., 15. Jan. | Berlin

Introduction to rope suspenion

Ästhetik, Macht, Hingabe oder einfach nur das magische Gefühl des “Fliegens”. Suspension ist genial, aber birgt auch Risiken und Gefahren. Im Kurs lernen wir die Grundlagen, machen erste Übungen und Testen ob ihr bereit seid! All genders, all orientation, on- & offline, ü18
Introduction to rope suspenion

Zeit & Ort

15. Jan. 2022, 13:00 – 15:20
Berlin, Mollstraße 2, 10178 Berlin, Germany

Über die Veranstaltung

Hängebondage oder auch Suspension ist die Kunst den Partner nur mittels Seile teilweise (Semi-Suspension) oder komplett in die Luft zum schweben zu bringen. Die meisten, die einmal geflogen sind lieben das Gefühl und wollen dies dann immer wieder erleben. Suspension ist aber auch für den Fesselnden ein spannendes Erlebnis, bei dem man aktiv mit dem Körper (und natürlich auch den Gefühlen) des Partners arbeitet und wo man im sprichwörtlich den Boden unter den Füßen nimmt. Suspension kann dabei angenehm und komfortabel, aber auch herausfordernd und anstrengend sein, je nachdem wie man es macht.

Mit Suspension gehen aber auch Gefahren einher. Im Vergleich zur Bodenfesselung entstehen Druck und Zug bereits durch das Eigengewicht des Gefesselten. Wenn die Knoten dann falsch gesetzt oder gemacht wurden können diese kippen und zu Schlingen werden oder eine haltendes Bondage komplett lösen und zu Unfällen führen. Schäden sind hier leider nicht ungewöhnlich. Daher ist es sehr wichtig vorsichtig, bedacht und nur unter den richtigen Vorkehrungen zu arbeiten.

Der Kurs soll alle Grundlagen prüfen und ggf. aufbauen, die ihr für die Teilnahme an den regulären Suspension kursen braucht: von euren Hängepunkten, Eurem Wissen zu Anatomie und Sicherheit, Eure bisherigen Knotentechniken und so eine gemeinsame Grundlage schaffen, mit der wir gemeinsam weiterarbeiten werdne. 

Inhalte des Kurses sind:

- Statik, Befestigungen und Hängepunkte 

- Seile, Ringe und (Sicherheits-)Equipment

- Anatomie und Sicherheit

- Prüfung sicherer Knoten und Bondagetechniken

- Grundlage des Hängen

- Eine erste Semi-Self-Suspension zum Testen

An wen richtet sich der Kurs?

Der Kurs richtet sich an all jene, die bereits Bondage und Bondage online Erfahrung haben und gerne in Richtung Suspension arbeiten wollen. Am Ende des Kurses wird jedoch noch niemand komplett hängen. Wohl aber werden wir einige Semi-Suspensions im Selfbondage Bereich machen, um unsere eigenen Fesselkünste zu prüfen.

Das solltet ihr können:

- Eigenständiges Knoten einer Single Column Tie, die nicht kippt (prüfen wir gemeinsam)

- Ein stabiler Sicherheitsknoten

- Flaschenzug

Die Fesselungen werden im Kurs nochmals geprüft, wiederholt und optimiert, aber nicht neu erlernt.

Für die Teilnahem vor Ort benötigst du:

- Idealerweise ein Fessel-Partner*In

- Je einen 3G-Corona-Nachweis (Genesen, Geimpft, Getestet)

- Gute Laune

Für die Teilnahem via Zoom:

- Idealerweise ein Fessel-Partner*In oder Bondage-Puppe

- Fixpunkt, stabile Tür oder ähnliches

- Großer Monito und mobile Cam

- Viel Seil (idealerweise Hanf oder Jute)

- Sicherheitsschere 

- Gute Laune

Details:

- Die Kursdauer beträgt 115 Minuten (optional +30 Minuten Verlängerung wenn notwenig)

- Der Kurs kann online (mit Cam via Zoom) und offline (vor Ort in Berlin) besucht werden

- Die Räumlichkeiten können 5 Minuten vor Kursbeginn betreten werden

- Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Sollte ein Ticket ausverkauft sein, könnt ihr uns gerne kontaktieren

Eintrittskarten
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Einführungsworkshop (3h)
    €35
    €35
    0
    €0
Gesamtsumme€0

Diese Veranstaltung teilen