Mi., 24. Juli | SinBerlin

"Die Lust am Schmerz" - Schmerzen bewusst einsetzen

Registration is Closed

Zeit & Ort

24. Juli 2019, 18:00 – 20:00
SinBerlin, Nostitzstraße 48, 10961 Berlin, Germany

Über die Veranstaltung

- - - Deutsch - - -

In unserem Workshop geht es um das bewusste und gezielte Zufügen von Schmerzen zur Kontrolle oder zum gezielten Einsatz als Folter-, Erniedrigungs- oder Dominanzmittel, aber auch zur sexuellen Stimulation oder zur Verzögerung des Höhepunktes. Schmerz ist an sich nicht schädlich. Viel mehr ist Schmerz eine Warnfunktion des Körpers um Schäden zu vermeiden. Entsprechend müssen wir auch wissen, was wir tun.

Dabei gehen wir auch auf die verschiedene Arten von Schmerzen, unterschiedliche Schmerzquellen und Instrumenten. Unterschiedliche Schmerzen werden dabei an unterschiedlichen Stellen von jedem Menschen anders wahrgenommen und das was dem einen nur weh tut, bringt dem anderen die absolute Lust. Etwas Übung um auch die richtige Dosierung zu finden ist absolut notwendig, wobei mit zunehmender Lust auch diese erhöht werden kann. Man muss aber aufpassen, dass man es nicht übertreibt und die Stimmung kippt.

Wesentliche Bereiche, die wir betrachten werden ist der gezielte Einsatz von Schmerzpunkten, aber auch die Anwendung von Peitschen, Klemmen, Pressen und anderen Hilfsmitteln. Neben wichtigen Sicherheitsaspekten, sprechen wir über die verschiedenen Einsatzgebiete und Abläufe. Außerdem darf mit viel Equipment direkt vor Ort geübt werden.

Im Workshop stellen wir Equipment und Desinfektionsmittel bereit.

Alle Orientierungen und Geschlechter sind willkommen.

- - - English - - -

Our workshop is about the deliberated and targeted use of pain to control or as an specific instrument to torture, to humiliate or to dominate, but also for sexual stimulation or to delay the climax. Pain itself isn't good or bad, nor harmful. Pain is a warning function of the body to avoid damage. Accordingly, we also need to know what we are doing.

We also look at the different types of pain, different sources of pain and instruments. Different pains are perceived differently on different places by each person and what only hurts one, brings the other the absolute pleasure. A little practice to find the right dosage is absolutely necessary, and with increasing pleasure the dosage can be increased too. But you have to be careful that you do not overdo it and the mood tilts.

Key areas that we will look at is the targeted use of pain points, but also the use of whips, clamps, presses and other aids. In addition to important safety aspects, we talk about the different areas of application and procedures. In addition, you can practice with a lot of equipment at the workshop.

In the workshop we provide equipment and disinfectants.

All orientations and genders are welcome.

Eintrittskarten
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Single Ticket
    €15
    €15
    0
    €0
Gesamtsumme€0

Diese Veranstaltung teilen